WAS TREIBT UNS AN?

Die Suche nach Sinn und Orientierung


*

Eine christliche Anthropologie

Wir sind Menschen, die auf unterschiedliche Weise mit der Lehre des Hl. Johannes Paul in Berührung gekommen sind. Denn dieser große Heilige, der am Beginn des 21. Jahrhunderts gestorben ist, hat durch eine Theologie des Leibes eine neue Sprache auf Basis der Sexualität gefunden, um den Plan Gottes für ein wirklich glückliches Leben verständlich zu machen. Was wir dadurch erfahren haben, hat uns in unserer je eigenen Berufung gestärkt. Es ist uns zur tiefen Inspiration für die Gestaltung unseres Lebens geworden, und wir haben das Potential für die Neuevangelisierung erkannt. Dieses Potential möchten wir nutzen und damit viele Menschen erreichen. Dazu haben wir das Format der FOR ME Wochenenden entwickelt, um in dieser neuen und verständlichen Sprache die befreiende Botschaft der Liebe in die Welt zu bringen.


+

Bauen wir gemeinsam ein christliches Europa auf!

Der Trägerverein

Träger der FOR ME Initiative ist die TOBIAS Foundation gem. e. V.. Der Verein verfolgt ausschließlich und unmittelbar gemeinnützige Zwecke im Sinne des Abschnittes „Steuerbegünstigte Zwecke“ der Abgabenordnung. Der Name des Vereins „TOBIAS“ ist inspiriert durch das Buch Tobit im Alten Testament. Dort hat der junge Tobias zunächst einen eher oberflächlichen Glauben. Er wird jedoch an der Hand des Erzengels Raphael tief in eine echte Gottesbeziehung eingeführt, so dass der Glaube vom Kopf in sein Herz vordringen konnte. Erst hierdurch gelangte Tobias zu einem vollkommenen Gottvertrauen. Ein Vertrauen, das ihm schließlich in der Ehe mit Sarah die ganze Fülle eines glücklichen Lebens eröffnete.

Bereits in der Pilotphase von Februar 2017 bis Dezember 2018 hatten in 18 europäischen Städten bei 30 Vorträgen und Workshops über 500 Teilnehmer die Gelegenheit, den FOR ME Ansatz kennenzulernen und ihr Herz berühren zu lassen.